Freie Wähler Region Hannover kritisieren Mox-Transport

Rathaus Hannover

Rathaus Hannover

Regionsabgeordneter Jung kritisiert Landesregierung Niedersachsen

Hannover– Die Freien Wähler Hannover kritisieren, dass am Mittwoch, d. 22.05.2013 ein sogenannter Mox-Transport mitten durch Niedersachsen statt fand. Der Transport wurde in Dessel (Belgien) gestartet, ging dann durch Hamburg nach Brokdorf. Der Transport war zwar vom Bundesamt für Strahlenschutz mittels einer Genehmigung gebilligt worden, jedoch waren weder Öffentlichkeit noch betroffene Landkreise informiert gewesen.

Regionsabgeordneter Torsten Jung (Freie Wähler) dazu: „Vor der Landtagswahl hatte sich Rot-Grün für Transparenz gegenüber den Kommunen und Landkreisen stark gemacht, nach der Wahl will die Landesregierung davon nichts wissen“. Dabei hatten gerade Bürgerinitiativen gehofft, dass das Thema radioaktiver Müll anders behandelt wird. Jung weiter:“Natürlich konnte so kein Protest organisiert werden, das war bewußt von Rot-Grün gesteuert.“
Mox-Transporte beherbergen gefährliche radioaktive Mischoxid-Brennelemente und müssen nach Meinung der Freien Wähler Hannover am besten ganz eingestellt oder zumindest transparent gemacht werden.

Marc Krüger