Politisches System

Ein politisches System vereint die Handlungsabläufe von Institutionen und aktiven Akteuren, um Problemlösungen für eine akute Fragestellung der Gemeinschaft oder Gesellschaft herbeizuführen. Die Antworten auf die Frage werden anhand der Verfassung juristisch gebildet. Bestimmt werden die Abläufe zur Findung einer Lösung zum einen von der politische Kultur, die sich im Laufe der Geschichte. Andererseits sind die politischen Eliten dafür verantwortlich, hier den Rahmen zu schaffen.

Politisches System: Klassifizierung in der Antike

Politisches SystemEs gibt in der Antike von Herodot und Aristoteles einige interessante Einteilungen. Zum einen wird nach der Herrschaftsqualität unterschieden. Gibt es einen, mehrere oder viele. Die weitere Einteilung erfolgt danach, wie die Herrschenden am Gemeinwohl interessiert sind. Ein Herrscher wird danach dem Königshaus oder Monarchie zugeschrieben. Regieren wenige das Land, so spricht man von einer Adelsherrschaft bzw. Aristokratie. Die Herrschaft vieler wird demnach als Politie verstanden. Die dritte Einteilung fragt, wie die politische Elite die Orientierung am Eigennutz sieht. Bei einer am Eigennutz ausgerichteten Herrschaft spricht man von Tyrannei. In der Adelsherrschaft wird dabei von einer „Oligarchen Herrschaft“ gesprochen. Sind viele lediglich am Eigennutz eines politischen Systems orientiert, so sieht man hier die Demokratie.

Politisches System: Klassifizierung in der Neuzeit

In der Moderne wurde zunächst nur nach Republik und Monarchie unterschieden. Die Moderne klassifiziert ein politisches System nach der institutionellen Form, dem Finden von politischen Entscheidungswegen, und der politisches Doktrin. Wichtig ist bei der Unterscheidung die Realität bei der Ausübung und dem Durchsetzen von Politik zu betrachten. Demnach muss also zum einen nach der formalen Organisation, der Staatsform, und der tatsächlich ausgeübte politischen Macht, der Herrschaftsform, unterschieden werden.

Politisches System: Republik-Systeme zum Regieren

Eine Regierung oder ein Regent stellt immer die exekutive Macht dar. Bei einer republikanischen Staatsform kann die Regierung durch einen Präsidenten geführt werden. In diesem Fall vereint der Präsident in Personalunion die Posten Regierungschef und Staatsoberhaupt. Daneben existiert noch die Mischform der semipräsidentiellen Republik, in der Staatsoberhaupt und Regierungschef getrennt sind. In einer parlamentarischen Republik geht die politische Macht vom Parlament aus. Das Staatsoberhaupt hat nur noch repräsentative Aufgaben auszuüben.

Politisches System: Monarchie-Systeme zum Regieren

In einem System des Absolutismus über der König oder die König die absolute Macht aus. Hier gilt der Ausspruch „Das Gesetz bin ich“. In einer konstitutionellen Monarchie schränkt eine Verfassung den Monarchen ein. Das Parlament kontrolliert den König aber nicht. Die parlamentarische Monarchie übt Kontrolle des Monarchen durch das vom Volk gewählte Parlament aus.

Marc Krüger
Bilder(geralt/pixabay.com)