Sozialpolitik Definition – Grundlagen in Deutschland

Der Artikel beschäftigt sich mit der „Sozialpolitik Definition“ in der Bundesrepublik Deutschland.

Sozialpolitik Definition – Grundlagen


Werbung
Um Nachteile für bestimmte Gesellschaftsschichten oder Gruppen abzufedern und auszugleichen wurde der Bereich der „Sozialpolitik Definition“ geschaffen. In erster Linie geht es darum, die finanziellen Probleme durch Zuwendungen zumindest zu verbessern. Als Dienstleister der Sozialpolitik treten der Staat und die Kirchen auf. Es können aber Wohlfahrtsverbände und gemeinnützige Vereine zum Beispiel über Tafeln hier Hilfeleistungen für Bedürftige anbieten. Generell sollen damit auch sozial benachteiligten Menschen an der Gesellschaft partizipieren können.

Sozialpolitik Definition – Sozialversicherung

Sozialpolitik DefinitionEine Definition Sozialpolitik bedeutet, dass nichtselbstständige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegen Risiken des Arbeitsausfalls über soziale Sicherungssysteme abgesichert werden. Gemeint sind hier die Bereiche des Unfalls, des Alters, die Arbeitslosigkeit und die Krankheit wie z.B. die Pflege. Daneben existieren auch nicht arbeitsbezogene sozialpolitische Maßnahmen wie die Bereitstellung von Erziehungsgeld, Sozialhilfe zum Beispiel die vom Amt bezahlte Wohnung oder Kindergeld bzw. Kinderfreibeträge auf der Steuerkarte. Ebenfalls gehört auch das Themenfeld Inklusion, also in welcher Form mit welcher Betreuung behinderte Menschen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und teilhaben können, dazu.

Sozialpolitik Definition – Die Bundesrepublik Deutschland

Im Grundgesetz werden die Menschenwürde („Würde des Menschen ist unantastbar“), Eigentumsverpflichtung („Eigentum verpflichtet“) und der Familienschutz festgeschrieben. Damit hat der Staat Bundesrepublik Deutschland sich gesetzlich verpflichtet, diese Grundrechte einzuhalten und macht dieses über soziale Leistungen des Staates. Diese Verpflichtung kann auch damit begründet werden, dass gerade in Zeiten der Weltwirtschaftskrise 1929 die Weimarer Republik am Rande eines Kollapses stand. Arbeitslosigkeit und Elend waren zu dieser Zeit an der Tagesordnung.

Sozialpolitik Definition – Ausbau des Sozialsystem in der Bundesrepublik

Im Laufe der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ist das Sozialsystem an mehreren Punkten weiter verbessert worden. 1953 wurde die Rentenreform mit der dynamischen Koppelung an die Lohnentwicklung durchgeführt. Im Jahre 1995 erfolgte die Einführung der Pflegeversicherung. Die sogenannten Hartz-Reformen erfolgten in den Jahren 2003 bis 2005 unter Gerhard Schröder als Bundeskanzler. Die Sozialquote sank in diesen Jahren von 32 auf rund 30 Prozent.

Sozialpolitik Definition – Zukunftsaussichten

Die nächsten Jahre dürften sehr herausfordernd für die deutsche Gesellschaft werden. Zum einen werden die Generationen der „Babyboomer“ in den nächsten 10 Jahren in den Ruhestand gehen. Zum einen verliert die Arbeitswelt damit Erfahrungswerte und Know How. Zum anderen wollen und müssen diese Menschen ebenfalls mit einer Rente versorgt werden.
Die Frage muss erlaubt sein, ob man von der jungen Generation verlangen kann, dass diese privat vorsorgen soll und muss? Gleichzeitig werden Menschen immer älter, der Pflegebedarf wird steigen. Zwar werden private Pflegeversicherungen wie die Riesterrente bereits staatlich gefördert, aber ein zukunftsfähiges Konzept scheint nicht in Sicht.

Marc Krüger
Bilder(geralt/pixabay.com)


Werbung